LAPOC --
es geht....

Viele neue Downloads und MotorFM

Autor: zettberlin

Datum: 2009-10-08

bildchen
typischer Linux Rock n Roll - schlecht beleuchtet, im Keller - das wird ein Spass (hier mit der Killing Soul Folk Band)
MotorFM ist sowas wie die naheliegende Fortsetzung von MotorMusic, der Firma, mit der Tim Renner so unterschiedliche Großacts wie Rammstein und Element of Crime bekannt gemacht hat. Tim Renner ist bekannt für seine fortschrittlichen Ansichten in Sachen Musikwirtschaft, Lizenzwesen und Internet. Da das Netaudio-Festival sich um neue Konzepte in diesem Bereich kümmert, ist es nur natürlich, dass sein Sender helfend eingreift. Das Programm ist auch durchaus bemerkenswert: MFM beweist seit einigen Jahren, dass ein Privatradio auch ohne Hinwendung zum blödesten anzunehmenden Zuhörer funktionieren kann. Die Rotation ist länger als bei Fritz und Co, Singlerückseiten und Downloads sind zu hören und allgemein darf das Musikangebot als von gehobener Qualität bezeichnet werden. Außerdem leistet sich MFM akzeptable Nachrichten und bisweilen spitzen eigenen Journalismus. Ich will hoffen, dass ich ohne viele äähhh und na ja und dergleichen Sprechmüll den RocknRoll-Aspekt von LinuxAudio unterhaltsam betonen kann. Und vielleicht gibt es ja sogar was zu hören ;-)

Neu zum Runterladen

Auch wenn hier nicht sehr viel passiert ist: wir waren nicht untätig. Bei einer Probe im Wallywoods fiel der russichen Sängerin Maria Katharsis (Maria Marachowska) auf, dass ich Backstage Musik aufnehme. Nach kurzer Verhandlung machten wir einen Termin für eine Demoaufnahme, bei der wir dann etwa 20 Minuten Songs auf Deutsch und Russisch aufnahmen. Live mit dem AKG für die Stimme und dem RFT an der Gitarre. Maria war sehr angetan und ging einen Gitarristen namens Vince anrufen, der noch einige Slides hinzufügen sollte. In der Zeit experimentierte ich am russichen Stück \\\\\\\"Gefühle\\\\\\\" mit ein paar halligen Singlenotes und fetten Doomakkorden auf der Ibanez und mit Specidrums(siehe Downloadseite) gespielt mit dem Behringer. Vince kam 2 Stunden später und spielte ganz spontan ein paar verzerrte Slides und virtuose Lickfragmente. In der folgenden Zeit habe ich das Ganze nach Kräften aufpoliert und schließlich mit Maria gemixt und als Demo gemastert. Das Stück hat schon auf einigen Seiten im Netz interessierte Zuhörer gefunden und auch wertvolle Verbesserungs-Vorschläge provoziert.
Was ist eigentlich \\\\\\\"Specidrums\\\\\\\"? Specimen ist mein Leib-und Magen-Sampler aber er hat auch Macken. Die ärgerlichste: im Patch sind die WAV-Files mit absoluten Adressen referenziert. Ich habe mich also hingesetzt und mit sed und Konsorten ein Installationsskript für Fremdsysteme zusammengehauen. Damit lässt sich ein Patch auf einem beliebigen System aus einem Tar-Archiv auspacken und im ausgepackten Verzeichnis per Skript installieren und dann mit einem eigens generierten Skript aufrufen. Das Ganze ist auf der Downloadseite neben vielen anderen Sachen ab Sofort zu haben.

.


:kontakt:  |  :impressum:

Creative Commons-Lizenzvertrag
Die Inhalte auf den von dieser Seite aus unmittelbar auf dieser Domain (www.lapoc.de) erreichbaren Seiten sind
unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.