LAPOC --
es geht....

Audio4Linux.de und Berliner Fachtag Linux

Autor: zettberlin

Datum: 2009-06-08

Beim Fachtag Linux in Berlin am 12.06. 2009 geht es vor allem um Informationen zur Arbeit mit Linux in der Schule und in der Jugendarbeit. bildchen
Specimen ist nur ein Sampler, nach moderatem Aufwand gibt er ganz automagisch ein brauchbares virtuelles Schlagzeug ab.
Ich werden bei der Veranstaltung einen Workshop zu Musikersoftware für Linux anbieten. Im Mittelpunkt steht das Harddiskrecording mit Ardour. Für Aufnahmen von Bands im schulischen Proberaum und auch für Hörspiele und Film-Nachvertonung eignet sich Ardour ganz hervorragend. Ein alt-ehrwürdiger Pentium4, eine akzeptable Soundkarte und schon ist ein Aufnahmensystem auf Linuxbasis für die Kids in Betrieb. Wenn noch ein brauchbarer PC herumsteht ist das alles für weniger als 500,- Euro zu haben -- vorausgesetzt natürlich das entsprechende Linux-Know-How. Genau das möchte ich beim Fachtag vermitteln. Dank der Arbeit vieler freier Projekte sind die notwendigen Anpassungen des Systems inzwischen keine Raketenwissenschaft mehr. Als besonders extremes Beispiel werde ich das Live-System Pure:Dyne vorstellen, das ganz ohne Installation und fast ohne Einrichtung auskommt. Auf der Musikworkstation, die ich für den Workshop mitbringe, ist Debian Lenny mit Pure:Dyne als Tuning-Paket fest installiert. Hochwillkommen sind wie immer weiterführende Fragen von Teilnehmenden. Bei Interesse zeige ich auch gern MIDI-Sequencer, Software-Synthesizer und Noten-Editoren. An Hand des Samplers Specimen können wir auch kurz in die Geheimnisse von Patchfiles und Helferscripten einsteigen. Interessierte sind eingeladen sich auf der Anmeldungsseite zum Fachtag einzutragen.

audio4linux zu Pfingsten in Berlin

bildchen
Mitch war die ungekrönte Nummer Eins bei unserem Treffen.
Seit 2003 ist die Website Audio4Linux.de der deutsch-sprachige Anlaufpunkt für Leute, die unter Linux Musik produzieren. Da bei weitem der größte Teil der Linux Audio Community international ist, spielt sich auch die Kommunikation meist in Englischen Foren und Mailinglisten ab. So ist Audio4Linux.de eine eher kleine Gemeinschaft unentwegter, in der es noch ausgesprochen familiär zugeht. Am letzten Maiwochenende hatten wir ein Treffen in Fleisch und Blut vereinbart und als ahmmm... Tagungsort Berlin auserkoren. Wie immer kam für viele viel dazwischen und so wurde Mitch aus Stuttgart der Held des Tages als einziger von auswärts Angereister. Nach einem ersten Abend mit Mitch und meiner Wenigkeit allein im Wallywoods kamen wir am Montag erfreulicherweise wenigstens zu einer Viererbande aus Linuxchaos, NoWhiskey, Mitch und mir zusammen. Das heißt für das nächste Jahr: planen, planen, planen und diesmal richtig....

.


:kontakt:  |  :impressum:

Creative Commons-Lizenzvertrag
Die Inhalte auf den von dieser Seite aus unmittelbar auf dieser Domain (www.lapoc.de) erreichbaren Seiten sind
unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.