LAPOC --
es geht....

Vortrag im Berliner Newthinking Mitte und Project Bassdrum

Autor: zettberlin

Datum: 2009-01-16

bildchen
Probieren geht über Studieren - der Autor mit der Linux Audio Workstation beim Linuxtag in Chemnitz...
Der Workshop gibt eine allgemeine Vorstellung des Lapoc-Projekts:

Demonstration eines Beispielprojekts auf unser Workstation

Wie wir was machen.

Erklärung der technischen Hintergründe und Überblick über die verfügbare Software.

Womit machen wir das und wie sieht es mit dem Zeitlichen und Finanziellen Aufwand aus...

Diskussion und Möglichkeit für die Besucher, die Maschine selbst auszuprobieren.

Vor allem sind wir interessiert an der Meinung von Musikerinnen/Musikern. Linux-Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Wer selbst Musik am Rechner aufnimmt/bearbeitet, ist besonders herzlich willkommen. Wir bringen auch Monitore, einen Mixer, ein Firewireinterface und ein MIDI-Keyboard mit - es kann also auch in zivilisiertem Rahmen Krach gemacht werden. Sehr interessant wäre auch, wenn jemand seine/ihre Gitarre/Bass mitbringen würde. Dann wäre Gelegenheit zu testen, wie unsere virtuellen Amps auf neue Herausforderungen reagieren. Damit auch genügend Zeit bleibt, Experimente zu machen und das ganze Thema zu diskutieren, fangen wir so pünktlich wie nur möglich mit dem Vortrag an und fassen uns kurz.
Die Veranstaltung bietet sicher auch interessantes für Linuxleute. In Sonderheit Multimedia-Programmierer haben Gelegenheit, einen Blick auf einen echten Usecase zu werfen. Im Mittelpunkt steht dabei Ardour2, die ganz neue 3er Generation des Kronjuwels von Linux Audio bringen wir auf dem Laptop mit: die Workstation ist ein Produktivsystem, es gilt die alte Regel: Never change a winning team! bildchen
Unsere Hauptdarsteller beim Vortrag: Ardour2 und eines unser aktuellen Projekte.
Die Software auf der Workstation ist also eher bewährt als brandneu. Auf dem Laptop gibt es auch Gelegenheit, aktuelle Videoschnittsoftware anzutesten. Video wird in den nächsten Monaten eine große Rolle bei uns spielen. Einige Experimente mit Clips zu unseren Stücken haben wir schon gemacht. Wir planen auch, eines unser Ardour-Projekte auf DVD mitzubringen - wer sich selbst an einem Remix versuchen will, kann sich am 10. 02. eine Kopie mitnehmen.

Neue Samples freisetzen

Ab Februar wird es auf der Seite einen Uploadbereich für freie Soundsamples geben. Bis dahin laden wir schon einige neue Sachen hoch, die dann im Downloadbereich auftauchen. Besonders Percussion-Samples sind gerade intensiv in Arbeit. Unser Befall-Demo ist zwar bisher im Internetz ganz gut angekommen, wir haben aber auch etliche Hinweise auf einen zu dünnen Drumsound bekommen. Das geht natürlich gar nicht: besonders müssen jetzt fette Bassdrums her - sobald wir zufrieden sind, werden wir einige Sets hier anbieten. Wer frei lizenzierte Sound beisteuern möchte, meldet sich am besten im Forum von audio4linux.

.


:kontakt:  |  :impressum:

Creative Commons-Lizenzvertrag
Die Inhalte auf den von dieser Seite aus unmittelbar auf dieser Domain (www.lapoc.de) erreichbaren Seiten sind
unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.