LAPOC --
es geht....

Neue Songs und Samples im Downloadbereich

Autor: zettberlin

Datum: 2008-10-19

bildchen
Eines der gesampleten Drumkits im Klavierraum der Galerie
The Syrens Of Spring ist das Nachfolgeprojekt meiner Band the Symposion Of Sickness -- beide Bandnamen kürzen sich auf S.O.S. ansonsten sind meine Wenigkeit und meine tiefergestimmte Jolana Diamant die einzigen konkreten Gemeinsamkeiten zwischen beiden Bands. Allerdings dominiert bei beiden auch ein fetter Gitarrenbraten den Sound, die Gitarrenkünste von Henry Peuckert passen heute ganz prächtig in dieses Konzept.

Die neuen Songs

Die beiden neuen Songs heissen ashita (japanisch für morgen) und befall. Das erste ist ein Instrumental, an dem wir allen Ernstes ein ganzes Jahr immer wieder gearbeitet haben. Ob sich wohl eine kommerzielle Produktion so um die 100 Stunden Arbeitszeit an einem einzigen Instrumentalrock Song leisten kann? Ardour und LADSPA haben sich dabei in allen Situationen glänzend bewährt. Es gab ein paar wenige Vorfälle wegen eines fehlerhaften SATA-Treibers, das Programm an sich lief so, wie es soll: wir mussten beim Musik machen fast gar nicht an die Software denken. Dank Ardour und Computer haben wir nicht mehr nur 4 fette Gitarrenspuren in den Songs sondern bisweilen schon mal 12 und mehr gleichzeitig. Auch den Bass haben wir mit digital tiefergestimmten Gitarren erzeugt, Genau das gleiche wie eine echter Bass ist das freilich nicht aber es funktioniert sehr gut. Dergeichen Arrangements auch live zu bringen, wird schwierig bis unmöglich. Ich vertrete aber die Ansicht, dass es sowieso sinnloc ist, eine Studioaufnahme 1:1 live nachzuspielen. Live lebt von Sontaneität, Lautstärke und physischer Präsenz -- Studio hat andere Mächte zur Verfügung. Ich sehe keinen Grund, auf Möglichkeiten digitaler Bearbeitung und Mehrsprutechnik zu verzichten, um ein live reproduzierbares Resultat zu erreichen. Sollten sich also nächstes Jahr einige Liveauftritte ergeben, werden die Stücke etwas anders klingen als in den Downloads. Das Stück befall ist noch im frühen Demostadium: nicht mehr als 8 Stunden habe ich bisher daran gearbeitet. Henry ist noch nicht beteiligt. Der Text enthält (genau wie MacBeth stepps in) einige Strophen von Shakespeare am Anfang und Ende ergänzt durch ein paar bescheidene Zeilen von mir.

Neu im Downloadbereich

Zu beiden Songs gibt es seit neuem ausführliche Beschreibungsdateien und ausserdem erweiterte Tags in ihren OGG-Dateien. In der Beschreibung stehen die Details zur Lizenz (CCBYSA plus public domain) und zur Produktion. Die verwendete Software und wer was gespielt hat ist ausführlich dargestellt. Ausserdem gibt es einige neue Sachen in der Rubrik Samples . Neben weiteren Drumsounds haben wir jetzt auch eine kleine Akustikgitarre im Angebot. Alle Samples stehen natürlich unter GNU-kompatibler Lizenz, die auch kommerzielle Derivate zulässt.

.


:kontakt:  |  :impressum:

Creative Commons-Lizenzvertrag
Die Inhalte auf den von dieser Seite aus unmittelbar auf dieser Domain (www.lapoc.de) erreichbaren Seiten sind
unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.